SWR im Salinental

Interview zu Lachyoga, dem Lachclub Bad Kreuznach und dem Lachtelefon

Kurz vor dem Weltlachtag steigt das Interesse an Lachen und im Auftrag des SWR kam Sybille Jakobi ins Salinental.

Hier der Link zum Interview auf der Seite des SWR:

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/gute-laune-im-lachclub-bad-kreuznach-mit-lachyogalehrer-gemeinsam-das-lachen-trainieren-100.html

Der Lachclub Bad Kreuznach lebt vom Mitmachen und wir sind sehr glücklich, dass es in Bad Kreuznach jeden Montag Menschen gibt, die sich freuen auf ein gemeinsames Lachen.

Mehr Informationen zum Lachclub unter http://www.lachclub-kh.de/

Mehr Informationen über das Lachtelefon, das Team dahinter und weitere wertvolle Informationen unter https://lachtelefon.de/

Kontake
Lachtelefon
Tel.: 05031 5194380
info@lachtelefon.de

Kontakt
Axel Becker
LachFreiheit.de

Dr. Walter Grein

Sein letzter Weg „nach Hause ins Licht“

Beisetzung im Wald mit einem Lachsegen zum Abschied

Lachen bei einer Beisetzung. Für mich eine neue Erfahrung. Ich dachte mir: „Wenn nicht bei Walters Beisetzung, wann dann?“ Mich hat auch die Rede der Pfarrerin Ute Weiser aus Bad Kreuznach sehr berührt. „Wir erzählen von dir- wir trauen uns zu lachen- wir weinen um dich- und alles gleichzeitig!“ Sie hat ihn sehr treffend beschrieben. Walter war ein sehr gläubiger Christ und der Himmel hat uns Sonne und Regen geschickt als Symbol für Lachen und Weinen. Ein humorvoller Abschied.

100 Jahre – ein buntes Leben

Walter wurde 1921 geboren und ist 2021 gestorben. Was hat dieser Mensch alles erlebt. Das Leben im Krieg und sein Medizinstudium in München. Dazu gibt es Audio- und Videoaufnahmen, zum Beispiel als Zeuge der Zeit in der ARD-Mediathek. Er ist in der schrecklichen Nazizeit ein guter Mensch geblieben.
Das Leben als Arzt in Saudi-Arabien und Togo. Ich habe seine Geschichten geliebt und liebe sie immer noch. Viele Geschichten habe ich auch mehrmals von ihm gehört und ich wäre froh, sie wieder hören zu können. Von der Zeit in Togo hat Walter immer wieder sehr gerne erzählt. Diese Zeit war ihm sehr wichtig.

Die Oberbürgermeisterin Dr. Heike-Kaster-Meurer würdigt seine Verdienste für die Stadt Bad Kreuznach. Dort wohnte Walter bis zu seinem Tod mit seiner Frau Christl.
Link zur Webseite der Stadt Bad Kreuznach.


Ich habe ihn „nur“ 10 Jahre gekannt und bin sehr dankbar für diese Zeit. Mit seiner Frau Christl Schüßler habe ich im Jahre 2010 die ersten Lachyoga-Seminare besucht. 2013 haben wir dank Gosia gemeinsam den Lachclub Bad Kreuznach gegründet.

In der Lachyoga-Szene ist Walter bekannt wie ein buter Hund.
Link zu Lachclub.info und Link zur Lachyoga-University Deutschland.

Weltlachtag 2016

Lachen konnte Walter hervorragend und war ein Meister im „Gibberisch“. Als lachender Gentlemen war er fester Bestandteil des Lachclubs Bad Kreuznach. Acht Jahre haben wir zusammen mit ihm gelacht. Dr. Walter Grein ist Ehrenmitglied im Lachclub Bad Kreuznach. Er soll uns als Vorbild dienen und uns in Erinnerung bleiben. Im Bild oben am Weltlachtag in Bad Kreuznach 2016. Zum letzten Mal war Walter 2021 als 100jähriger auf unserer Lachwiese im Salinental.

Walter im Sommer 2021 vor unserer Lachwiese im Salinental in Bad Kreuznach

Ich werde dich vermissen, mein Freund. Es war mir eine Ehre.

LachFreiheit
Lachschule Hunsrück
Axel Becker
Lachen@LachFreiheit.de
Tel.: 0178 168 7350

Slow-Motion-Meditation

Langsame Übungen in der Stille

Langsame Übungen
in der Stille

Das Ziel der Slow-Motion-Meditation ist die Förderung eines klaren und freien Geistes. Die Übungen sind sehr einfach, jedoch verlangen sie ein gutes Maß an Konzentration. Es ist ungewohnt, Stille und kleine Bewegungen zu verbinden. Die Achtsamkeit bildet die Brücke zwischen der Aktivität im Alltag und der Stille während der Meditation und unterstützt einen freien und klaren Geist, der weder in der Aktivität noch in der Passivität gefangen ist. So kannst du zu jeder Zeit und an jedem Ort durch diese Übungen zur Ruhe kommen und bei dir selbst sein. Natürlich kannst du diese Übungen auch einsetzen, um Schmerzen in bestimmten Körperbereichen zu lindern.

Inhalte

  • Einführung in die Slow-Motion-Meditation und die Rolle des Atems
  • Sechs Slow-Motion-Meditationen mit Fokus auf die Körperbereiche
    Kopf, Augen, Finger, Füße, Oberkörper und Gesicht

Tipp: Bewusster und entspannter Leben mit der 7mind-App, siehe https://www.7mind.de/

Kontakt

LachFreiheit
Lachschule Hunsrück
Axel Becker
Lachen@LachFreiheit.de
Tel.: 0178 168 7350
oder über das Kontaktformular

Der kleine Sonnengruß

Seit Sommer begleitet mich „der kleine Sonnengruß“ am Morgen. Ein wunderschönes Ritual für mich, weil es einfach und effektiv ist. Mein besonderer Dank gilt Silvia Rößler. Vor einigen jahren habe ich den kleinen Sonnengruß in einem ihrer Seminare kennengelernt.
Jetzt hilft er mir bei mir zu bleiben.

Der kleine Sonnengruß

2021 wir dann hoffentlich wieder ein Jahr der Lebensfreude mit sehr viel Lachen und Leichtigkeit. Und dann auch wieder in Lachclubs und Gruppen im Freien.

Link zu Silvias Lachyoga-Seite sites.google.com/site/lebedeinlachen/

Bleibt gesund und lacht viel und oft.
LachFreiheit.de