Axel Becker

Gründer der Lachschule Hunsrück
Mitbegründer des Lachclubs Bad Kreuznach

Lachyoga-Lehrer (CLYT) und Lachyoga-Leiter (CLYL)
der Laughter Yoga International University

Lachyoga-Trainer (LYT) und Lachyoga-BusinessTrainer (LYBT)

Dozent an der VHS Hunsrück

SAP Business Analyst bei der BOMAG in Boppard

Mein Weg zum Lachyoga und mit Lachyoga

führte mich 2010 nach Köln, dort habe ich Lachyoga kennengelernt und wollte die Übungen als Lockerungsübungen für die Theatergruppe „quergestrickt“ einsetzen. Mit den sinkenden Aktivitäten im Bereich Theater spielte der Humor immer noch eine wichtige Rolle in meinem Leben. Im Lachyoga konnte ich meinen Humor ausleben, obwohl kein Humor für Lachyoga notwendig ist, geht Lachen mit Humor auch sehr gut. Mein weiterer Weg führte mich nach der Ausbildung zum Lachyoga-Trainer nach Berlin. Bei Angela Mecking habe ich dort die Weiterbildung zum Lachyoga-Businesstrainer gemacht. Dann war über Jahre Gisela Dombrowsky in Neuss meine Lachyoga-Basisstation. Hier habe ich dann die Ausbildung zum Lachyoga-Leiter mit Wiederholung absolviert. Mit der Ausbildung zum Lachyoga-Lehrer bei den 4 deutschen Lachyoga-Master und beim Lachyoga-Kongress in Bad Meinberg fühlte ich mich sehr wohl in der Lachyoga-Bewegung, die für mich eine Lach-Familie ist. Viele Verbindungen zu anderen Lachyogis sind entstanden und teilweise auch wieder lockerer geworden oder haben an Intensität zugenommen. Heute freue ich mich auf jede Lachsession, ob im Lachclub in Bad Kreuznach, bei Seminaren und Kursen, bei Netzwerktreffen und an jedem neuen Tag gibt es schöne Dinge oder Gründe zum Lachen. Manchmal hilft auch Lachen ohne Grund. Aber Lachyoga und das Arbeiten mit meinen Gefühlen, die ja nicht nur aus Lachen bestehen und nicht nur durch Lachen beeinflusst werden, haben mich auch zu neuen Themen geführt, wie positive Psychologie, Arbeiten mit dem „inneren Kind“, Erlebnisse in der Natur, Philosophie, Medititation, Achtsamkeit und Trauerarbeit (Am Ende ist nicht Schluß mit lustig! :).